20.3. - 6:00 - Krank

Normalerweise würde ich jetzt zum Arzt gehen. Ich bin seit siebzehn Tagen krank. Kein Fieber, aber eine Bronchitis, die mich die Redewendung „sich die Seele aus dem Leib husten“ physisch begreifen lässt. Seit gestern rinnt auch noch meine Nase und die Augen tränen so, dass ich kaum ein Pixi-Buch fertiglesen kann. Normalerweise würde ich mich zwei Tage lang ins Bett legen. Und eben meinen Hausarzt bitten, mich abzuhorchen und die Symptome zu lindern. Aber heute mit Husten in eine Arztpraxis? Ich trau mich nicht. Und mag niemanden in Angst versetzen. Kein alter Mensch, keine Sprechstundenhilfe soll sich vor mir erschrecken. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Stefanie Anschütz (Freitag, 20 März 2020 20:38)

    Oh liebe Barbara, wie gut ich mit dir fühlen kann!
    Und da ich schon einen kleinen Schritt weiter bin mit meiner Bronchitis, mag es dich vielleicht trösten, wenn ich dir erzähle, dass es bei mir nach 14 Tagen langsam anfing, etwas besser zu werden mit dem fürchterlichen, anstrengenden Husten... Heute ist Tag 20 und in den letzten 6 Tagen schleicht er sich nun langsam und unbemerkt davon, nachdem ich schon nicht mehr zu hoffen gewagt hatte, dass das je passieren würde... Ich wünsche dir, dass er das bei dir auch macht, der Husten, und du dich Tag für Tag besser fühlst, auch mit all den anderen Sorgen und Unsicherheiten, die dich gerade belasten.

    Alle Liebe aus dem Schwarzwald, Stefanie

  • #2

    Lucia Schwarzböck (Montag, 23 März 2020 00:05)

    Liebe Barbara! Zum Arzt würde ich auch nicht gehen. Aus eigener Erfahrung kann ich Dir bei hartnäckigen Husten die TCM-Weidinger- Mischung W 3 empfehlen. Auf Dr. Georg Weidingers Hompage sind die Apotheken angeführt, wo man diese bekommt.
    Baldige Besserung und alles Liebe für Dich und Deine Familie! Lucia