30.3. - 15:20 - Kopfsinn

Als ich heute aus der Dusche kam, hat Erika mich angegrinst und gefragt: „Mama, ist dein Kopf zu irgendwas gut?“ Ich musste so lachen, dass ich ihr erst einmal keine Antwort geben konnte. Grundsätzlich ist es eh viel besser, Kinder ihre Fragen selbst beantworten zu lassen. Also sagte ich nur (und meinte es ehrlich): „Ich weiß es nicht, mein Schatz.“ Erika dachte selber nach: „Zum Küssen, Mami. Und zum Hören, was ich sage. Und zum Reden und zum Essen und zum Frisieren. Und zum Singen, singst Du mir ein Lied von Mozart vor?“ Faszinierend, was man alles mit so einem Kopf machen kann, wenn man sich nicht gerade aufs Nachdenken versteift. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Renate (Montag, 30 März 2020 17:02)

    Meine Kinder sind erwachsen, Enkelkinder hab ich ( noch ) nicht , und so freu ich mich, durch deine Berichte immer wieder so köstliche Kinderweisheit zu erleben ! ( Meine großen Söhne bringen mich auch noch manchmal zum Lachen, oja )