31.3. - 23:10 - über statt auf

Noch etwas habe ich in den Nachrichten gehört. Eine Psychologin sprach davon, wie die Schließung der Schulen über Ostern hinaus gerade Jugendliche stark deprimiert. Viele sagen: „Mir wurde alles genommen, worauf ich mich gefreut habe. Die Sportwoche, der Schulausflug, meine Freunde“. Auch ich habe mich auf vieles gefreut, das sich nun nicht erfüllt. Um dem Frust nicht das Zepter zu überlassen, verwende ich Sprach-Magie. Ich freue mich nicht mehr „auf“. Ich freue mich „über“. Das geht immer. Und nicht einmal Corona kann mir nehmen, worüber ich mich freuen will.

 

***
Möchtest Du selbst die Kraft des Schreibens nutzen, um gut durch die Corona-Zeit zu kommen? Mach mit beim Corona-Wandelbuch-Projekt!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Renate (Mittwoch, 01 April 2020 15:56)

    ÜBER STATT AUF ! - das könnten wir uns schon jetzt auf T-Shirts schreiben !