2.4. - 9:00 - Bücherregal

Tatsächlich. Mein Kind ist heute nach dem Frühstück (na gut: während des Frühstücks, das Vollkornbrot, das wir ihr angeboten haben, hat ihr nicht geschmeckt und Toast ist aus) sofort zu ihren Playmobilfiguren gesaust. Heute hab ich erst einmal frei, was für ein Segen. Da habe ich Zeit, mich ein wenig in meinem Bücherregal umzuschauen. Welche Titel springen mich an? Welche finde ich gerade passend? Da sehe ich: „Zeitfalle“. „Vier Kinder und ein Zeichentisch“. „Pilgern mitten im Leben“. „Ich und du“. „99 Genüsse, die man nicht kaufen kann“. „Leb wohl, Schlaraffenland“. „The World Café“. „Unglücklich sein“. „Die wiederentdeckte Kunst des Zuhörens.“ 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Walter Marschalek (Donnerstag, 02 April 2020 16:41)

    Hier ist nun mein erster Beitrag beim "Drabbeln" u. ich hoffe, hier auf der richtigen "Seite" zu sein?! Heute war ich wie derzeit täglich bei 1-2 Kundinnen, je 1x einkaufen u. 1x Gassi gehen mit Hund. Obwohl ich mit Hunden im Allgemeinen gar nix anfangen kann, ist das eine ältere Hundedame, eine Seele von Hund, dazu kommt, sie mag die Menschen !! Anderen Hunden gegenüber ist sie vollkommen unaufgeregt, nur bei plötzlich auftauchenden, lauten Geräuschen wird sie hektisch. Einkaufen im Supermarkt mit Maske war für einen Brillenträger wie meinereiner ungewohnt u. nur temporär verträglich!!