6.4. - 10:00 - Coronas Schwester

Gut oder schlecht. Gut und schlecht. Das Gute am Schlechten. Das Schlechte, das auch gute Seiten hat. Ist Corona nun gut oder schlecht? Je länger der ungewollte Ausnahmezustand dauert, umso klarer sehe, welche Chancen und sogar Geschenke er mit sich bringt. Mittlerweile bezeichne ich die drei Wochen, die hinter mir liegen (und die drei, vier, zehn, die noch kommen) als Heilungszeit. Heilung passiert, weil ich nicht mehr flüchten kann. Ich muss beherzte Lösungen für meine Weh-Probleme finden. Kein Drüberschummeln mehr. Keine Kosmetik. Sollte ich Corona also dankbar sein? Noch weigere ich mich. Ich stelle mir lieber vor, dass Corona eine Schwester hat, die mich liebevoll auf dem Weg durch das düstere Zeit-Kaiserreich dieser Wochen begleitet. Sie nimmt mich ernst. Sie lehrt mich, was ich lernen muss. Und sie sagt mir, wie stolz sie auf mich ist. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Renate (Montag, 06 April 2020 16:54)

    Heilungszeit ist schön. So sei es . Für die ganze Welt ( und jetzt nur nicht denken, was der Preis ist . . ) bitte - für mich sicher.