7.4. - 19:00 - Welpengefühl

Heute war ich – zum ersten Mal seit Corona – wandern. „Unsere“ Rundem also jene Runde, die mein Mann und ich normalerweise zu zweit gehen, wenn wir Kinderbetreuung haben. Derzeit heißt es Entweder-oder. Er oder ich. Meistens er, er braucht das einfach mehr als ich, meine Beine halten es gut aus ohne Auslauf. Aber heute war ich nicht zu bremsen. Es war einfach überfällig. Ich bin losgestartet wie ein kleiner Welpe. Übermütig, lustig und unendlich frei. Am Weg ist mir kein Hauch, kein Schatten von Corona begegnet. Es war alles ganz normal. Alles voll Natur, sattgrünes Gras, Sumpfdotterblumen, Knospenbäume. Es gibt Dinge, nach denen könnte ich mich ruhig öfter sehnen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0