8.4. - 21:00 - Essenspläne

Noch ein Thema, über das ich noch kaum gesprochen habe: Essen. Der erste Einkaufsplan, den ich erstellt habe (als wir hörten, dass der Hausarrest wahrscheinlich kommen würde), war eine Katastrophe. Mein Mann vertraut mir blind, was Kulinarik angeht, und kaufte ohne Widerrede die fünf Kilo Mehl, sechs Dosen Tomaten, sechs Liter Sojamilch, jede Menge Nudeln und reichlich Dosenkompott. Dass ich uns damit zwar vor dem Verhungern retten könnte, aber keine Mahlzeit zustande bringen würde, die uns oder gar unserem Mädchen schmeckt, wurde mir erst klar, als alles in Kühlschrank und Schränken verstaut war. Die zweite Liste, die mit dem fehlenden Zeug, war dringend nötig. Inzwischen bin ich nicht nur besser im Planen, ich bin fast schon Profi. Beim gestrigen Einkauf Nummer fünf habe ich erstmals sogar an Schokolade gedacht. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0