8.4. - 7:00 - Das U

„Theory U“. So heißt ein 526 Seiten dickes Buch von Claus Otto Scharmer. Diese Theorie hat vor etwa sieben Jahren meinen Blick auf das Wesen echter Veränderung fundamental verändert. Heute Früh wurde mir schlagartig klar, dass Corona mich in einen prototypischen U-Prozess gestoßen hat. Der Versuch, das U in einem kurzen Text zu erklären, kann nur scheitern. Oder? In Kürze: Veränderung passiert nicht, wenn wir nur hervorkramen, was wir eh schon wissen bzw. zu wissen glauben. Das U zeigt uns die Schritte echter Veränderung: Wirklich hinschauen. Gefühle als Wegweiser nutzen. Das Ganze betrachten, statt an Einzelteilen herumzuzerren. Parallel dazu passieren Öffnungsprozesse: Eine Öffnung des Denkens, des Fühlens und des Wollens. Soweit die linke Seite des „U“-Weges. Unten im Bogen angekommen, ist erst einmal Stille. Lauschen und Hören: „Was ruft? Was spricht mich an?“ Da bin ich gerade. Die rechte Seite des U wartet noch auf mich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Renate (Mittwoch, 08 April 2020 17:57)

    Danke für die Kurz-Erklärung. Macht mir Gusto auf das Buch .